"Und dann wurde ich Schauspieler - und ich habe mit meinem ganzen Leben dafür bezahlt!"

 

                                                                                                                                                                        Tankred Dorst                                                                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Wer "spielt", hat das Spiel nicht verstanden..."

                                                        Marcus Jakovljevic

 

 

                                                  

 

 Im Sommer 2016 im TV:

 

Alles was zählt (Rolle: Didi Kerber)

SOKO Köln (Rolle: Leo Findeisen)

Werbespot CMCM Luxemburg  https://youtu.be/CpaxwdbpkP4

 

 

 

 

Marcus Jakovljevic, Film-, Fernseh- und Theaterschauspieler , Regisseur und Synchronsprecher,  wurde am  5. September 1973 in Prüm als Marcus Rolloff geboren. 1974 wurde er durch Heirat seiner Mutter mit seinem leiblichen Vater durch die damals sogenannte „Legitimation“ jugoslawischer Staatsbürger und erhielt den jugoslawischen Namen Jakovljevic. Die deutsche Staatsbürgerschaft wurde ihm aberkannt. Er wuchs auf in dem kleinen Eifeldorf Heckhalenfeld. Die bürokratischen Umstände führten faktisch dazu, dass er sich  6 Jahre lang illegal in seiner Heimat Deutschland aufhielt. Der Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens erschwerte die Rückerlangung der deutschen Staatsbürgerschaft. Als Erwachsener kapitulierte Jakovjlevic vor dem „bürokratischen Irrsinn“ und ist nun serbischer Staatsbürger, lebt  aber nach wie vor mit einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis in Deutschland.

 

 

 

Ausbildung

 

Nach dem Besuch der Grund- und Hauptschule in Bleialf wurde er in Neuerburg zum Buchdrucker ausgebildet.

Jakovljevic war schon als Kind fasziniert vom Theater und von der Bühne. Erste Auftritte hatte er in der Heimat-Kirchengemeinde, in der er jahrelang auch als Ministrant aktiv war. Durch eine Hochbegabten-Prüfung wurde der in seiner Arbeit äußerst akribische und präzise Autodidakt Jakovljevic an der staatlichen Schauspielschule Brüssel (Belgien) aufgenommen.

Seine Überzeugung ist es, dass er seinem Anspruch an Perfektion in Sprache und Darstellung nur durch tägliches Arbeiten nahekommen kann, ähnlich einem Pianisten, der sich täglich mit seinem Instrument und der Musik auseinander setzt.

In seiner Jugend und als junger Erwachsener war Jakovljevic ein vielversprechendes Boxtalent. Er wurde u. a. Rheinlandmeister und Südwestdeutscher Meister im Welter- und Mittelgewicht. Wegen seiner ungeklärten Staatsbürgerschaft hat er nie die Startgenehmigung für eine Deutsche Meisterschaft erhalten. Er besiegte jedoch den damals amtierenden Deutschen Meister im Mittelgewicht in einem Vergleichskampf.

Eine weitere Passion gehörte dem Fußball. Dort war er lange Jahre als Torhüter aktiv, nach eigenen Angaben „nicht gut, aber leidenschaftlich“.

 

Werke

Theater (Auswahl)

 

Dreigroschenoper / Milan Sladek

Regie: Milan Sladek 

 

Comedia vom Reichen und Lazarus / Milan Sladek

Regie: Milan Sladek

 

 

Pippi Langstrumpf / Theaterconcept - Naturbühne "Blauer See" Ratingen

Regie: Ralph Reiniger

 

 

Räuber Hotzenplotz / Theaterconcept - Naturbühne "Blauer See" Ratingen

Regie: Ralph Reiniger

 

  

Ich, Feuerbach / Eigenproduktion

Regie: Marcus Jakovljevic

 

Dazu kommen vielfältige Engagements in Koblenz, Bochum, Köln, Rotterdam und diversen

Tournee-Theatern.

 

 

Film und Fernsehen (Auswahl)

 

Tatort "Zwischen den Ohren"/WDR

Regie: Franziska Meletzky

ARD

 

Tatort "Mein Revier"/WDR

Regie: Thomas Jauch

ARD

 

Nymphomaniac

Regie: Lars von Trier (Gewinner der Goldenen Palme von Cannes)

Kino

 

 

Niedrig und Kuhnt

Regie: diverse

SAT1

(Festcast)

 

Ruhm/Little Shark Entertainment

Regie: Isabel Kleefeld

Kino

 

Lutter / Net Work Movie

Regie: Jörg Grünler

ZDF

 

Der Lehrer / Sony Pictures

Regie: Christoph Schnee

RTL

 

Der Steinbeisser / Footwork Productions

Regie: Esther Solmann

SF1

 

Danni Lowinski / Phoenix Film

Regie: Richard Huber

SAT 1

 

Cindy und die jungen Wilden / Brainpool

Regie: Daniel Krauss

RTL

 

Die Schwarzen Brüder

Regie: Oskar-Preisträger Xavier Koller

Kino

 

V8 – Die Rache der Nitros

Regie: Joachim Masannek

Kino

 

 

Der Bulle und das Landei

Regie: Torsten Wacker

ZDF

 

SOKO Köln

Regie: Torsten Wacker

ZDF

 

 

Helen Dorn

Regie: Johannes Grieser

ZDF

 

Das Kloster bleibt im Dorf

Regie: Walter Weber

ZDF

 

Alles was zählt

Regie: diverse

RTL

 

 

 

 

 

Regie (Auswahl):

 

Ich, Feuerbach / Eigenproduktion

Regie: Marcus Jakovljevic

 

Die 39 Stufen / Young Boulevard

Regie: Marcus Jakovljevic

Diese Produktion wurde mit dem Goldenen Vogel der Reimann-Akademie in Linz/Österreich

ausgezeichnet.

 

Komödie im Dunkeln / Young Boulevard

Regie: Marcus Jakovljevic

 

Theater, Theater / Young Boulevard

Regie: Marcus Jakovljevic

Diese Produktion wurde mit dem Goldenen Vogel der Reimann-Akademie in Linz/Österreich

ausgezeichnet.

 

Die Räuber (Schiller) / Keuplaan-Theater NL-Rotterdam

Regie: Marcus Jakovljevic

Diese Produktion wurde mit dem Publikumspreis der Stadt Rotterdam ausgezeichnet.

 

 

Privates:

Marcus Jakovljevic ist Vater zweier Kinder (geboren 1999 und 2008) aus zwei verschiedenen

Beziehungen. Er ist nicht verheiratet und lebt mit seiner Lebensgefährtin in Nordwestdeutschland.